In den ersten beiden Heimspielen der Saison ging es für die 1.Mannschaft des TV Dieburg/Groß-Zimmern darum ihr Punktepolster aufzubessern und den Abstand auf die Abstiegsplätze zu vergrößern.

Samstags stand das Spiel gegen den bis dato Tabellenzweiten aus Volkmarsen an und es wurde daher ein knappes Spiel erwartet. Mit einer kleinen Veränderung – Sven Laut spielte das 2.Herrendoppel an der Seite von Thomas Kaltenmeier anstelle von Steffen Berger -  ging es in die Doppel. Kai Karnstedt und Timo Hechler finden sich immer besser zurecht und gewannen Satz 1 deutlich mit 21:13. Im zweiten Satz entwickelte sich ein offeneres Spiel, in dem die beiden besonders in den kritischen Phasen abgeklärt blieben und das Spiel mit 23:21 für sich entscheiden konnten. Im Damendoppel um Katja Steinhof und Natalia Kashevskaia klappte nicht viel, sodass dieses Spiel mit 9:21 und 13:21 an die Gegnerinnen ging. Somit war ein Sieg von Sven Laut und Thomas Kaltenmeier im 2.Herrendoppel schon fast Pflicht. Routiniert gingen die beiden ans Werk, brachten jedoch durch eigene Fehler die Gegner immer wieder zurück ins Spiel. Am Ende stand jedoch ein 21:19 und 21:19 für die Dieburger zu buche. Mit 2:1 ging es somit in die restlichen Spiele.

Nachdem Timo im Spitzeneinzel fehlerfrei spielte und seinen Gegner besonders im 2.Satz regelrecht demontierte (21:11 und 21:4) war es an Katja im Dameneinzel das Minimalziel Unentschieden zu sichern. Nach einem souveränen ersten Satz (21:16) sah es auch im 2.Satz gut für die Dieburgerin aus. Jedoch konnte sie ihre Führung nicht ins Ziel retten und es wechselte ständig von Matchball für Katja zu Satzball für die Gegnerin, bis bei 29:29 der nächste Punkt entscheiden musste – mit dem besseren Ende für die tapfer kämpfende Gegnerin. Unbeeindruckt davon spielte Katja den Entscheidungssatz den sie mit 21:18 für sich entscheiden konnte. Nun war es an Kai im 3.Herreneinzel diese Vorlage zu nutzen. In einem spannenden und hart umkämpften Match fehlte Kai das Quäntchen Glück um seinen Gegner niederringen zu können und er musste sich mit 18:21, 21:8 und 17:21 geschlagen geben. Besser machten es Natalia und Thomas im Mixed. Nach einem Schwachen Damendoppel war Natalia von Beginn an in der Partie und die Beiden ließen keine Zweifel am Siegpunkt für Dieburg aufkommen. Mit 21:8 und 21:15 gewannen die beiden das Mixed. Nach dem knapp verlorenen 3.Herreneinzel von Steffen Berger (19:21, 18:21) war der Endstand letztlich 5:3 nach einer tollen Mannschaftsleistung für das Team aus Dieburg/Groß-Zimmern.

Am nächsten Tag sollte die Aufgabe gegen den Tabellenvorletzten 1.BC Kassel – zumindest vom Papier her – leichter sein als am Vortag. Doch auch hier gingen die Dieburger mit voller Konzentration in die Partie und ließen sich von der Tabellen Situation nicht täuschen.

Das Damendoppel, diesmal mit Stefanie Karpe an der Seite von Katja Steinhof, machte den Anfang. Trotz ersatzgeschwächter Gegnerinnen spielten die beiden Konsequent ihr Spiel und holten ungefährdete mit 21:13 und 21:9 den ersten Punkt. Kai Karnstedt und Timo Hechler bestätigten ihre gute Doppelform und brachten die Dieburger durch ihren Sieg mit 21:16 und 21:16 mit 2:0 in Führung. Spannender wurde es im 2.Herrendoppel, wiederum mit Sven Laut und Thomas Kaltenmeier. Nach verlorenem 1. Satz (18:21) und deutlich gewonnenem Zweiten (21:12) ging es in den Entscheidungssatz. Dieser gestaltete sich offen, mit einem Schlussspurt wehrten die beiden einen Matchball der Gegner ab und holten sich in der Verlängerung mit 22:20 den Sieg und das 3:0 für die Dieburger nach den Doppeln. Im Dameneinzel hatte Katja wenig Mühe (21:6, 21:3). Schwieriger gestaltete sich das 2.Herreneinzel um Kai, der leider nicht die richtige Taktik gegen einen gut aufgelegten Gegner fand und trotz guter Leistung mit 15:21 und 19:21 unterlag. Somit konnte Timo im Spitzeneinzel den 5.Punkt holen und damit den Sieg für die Dieburger sichern. Timo startete gut in die Partie, mit konsequentem Spiel gewann er Satz Nummer 1 mit 21:14. Im zweiten Satz verlor er jedoch komplett den Faden und brachten seinen Kontrahenten wieder zurück ins Spiel (12:21). Im Entscheidungssatz fand Timo nach schwachem Start und dem damit verbundenen Rückstand wieder zu seinem Spiel zurück und machte mit seinem Sieg (21:16) den Gesamterfolg für den TV Dieburg/Groß-Zimmern perfekt. Da die Gegner das Mixed nach der bereits feststehenden Niederlage nicht mehr spielten gehörte die Bühne Steffen Berger im 3.Herreneinzel. Mit seiner mit Abstand besten Saisonleistung brachte er nach mäßigem Beginn seinen Gegner mehr und mehr zur Verzweiflung und holte sich nach verlorenem 1.Satz (15:21) den Zweiten mit 21:19. Im Entscheidungssatz drehte er nach dem Seitenwechsel bei 11:9 weiter auf und machte mit 21:12 den deutlichen 7:1 Heimsieg der Dieburger perfekt – der allerdings auch – aufgrund der vielen knappen Spiele - wesentlich knapper hätte ausfallen können.

Mit der perfekten Punktausbeute von 4:0 rangiert die 1.Mannschaft des TV Dieburg/Groß-Zimmern nun mit 7:3 Punkten nach den ersten 5 Spielen auf Rang 3 in der Oberliga Mitte. Nächster Gegner ist am 23.11.2019 um 16 Uhr in der Heimischen Mehrzweckhalle in Groß-Zimmern der punktgleiche Tabellenzweite SG Anspach, bevor es am Sonntag auswärts gegen den BLZ Mittelhessen aus Gießen geht. Auch hier freut sich die Mannschaft wieder auf die Zahlreiche Unterstützung der Zuschauer.

Wir bedanken uns herzlich für die uns entgegengebrachte Unterstützung!