Am vergangenen Wochenende standen für die 1.Mannschaft das schwere Auswärtsspiel beim Tabellen-Zweiten SG Anspach sowie das wichtige Heimspiel gegen den BLZ Mittelhessen an.

Durch den Ausfall der beiden Stammkräfte Kai Karnstedt sowie Sven Laut stand der Samstag unter dem Motto „Testen für Sonntag“. Mit einer gewagten Aufstellung wollte man den Gegner überraschen und wenn im Idealfall einen Punkt aus Anspach entführen.

Die im zweiten Doppel eingesetzten Sven Karnstedt und Chris Rössel spielten im 1.Satz des 2.Herrendoppel groß auf, überraschten die Gegner immer wieder und holten sich Diesen nervenstark mit 23:21. Leider konnte das Dieburger Doppel die Konstanz nicht aufrechterhalten und mussten sich schlussendlich mit 8:21 und 10:21 in 3 Sätzen geschlagen geben.

Das Damendoppel um Katja Steinhof und Natalia Kashevskaia fand zu spät ins Spiel und unterlagen mit 11:21 und 18:21. Abermals bestritten Steffen Berger und Thomas Kaltenmeier das 1.Herrendoppel. Gegen das noch ungeschlagene Anspacher Doppel spielten die Beiden gut mit, machten allerdings jeweils in den entscheidenden Phasen zum Ende der Sätze zu viele leichte Fehler (15:21; 17:21). Somit hieß es 0:3 nach den Doppeln. Durch die taktische Umstellung gab Timo Hechler, an der Seite von Natalia Kashevskaia, sein Debüt im Mixed. Da dieses Spiel trotz guter Leistung verloren ging (16:21; 16:21) und auch Steffen Berger im 2.Herreneinzel unterlag (7:21; 12:21) war die Niederlage bereits vor den letzten Spielen besiegelt.

Für Ergebniskosmetik sorgten Thomas Kaltenmeier, mit einem ungefährdeten Sieg im 3.Herreneinzel (15:21; 16:21), Katja Steinhof - nach schwachem Beginn schlussendlich souverän - im Dameneinzel (8:21; 21:8; 21:17) sowie Timo Hechler. Der Spitzenspieler des TV Dieburg Groß-Zimmern holte im letzten Spiel des Tages mit einer überragenden Leistung den 3.Punkt für Dieburg. Nach nervösem Beginn fand er immer bessere Lösungen gegen seinen ehemaligen Stützpunkttrainer Arnd Vetters und gewann mit 14:21, 21:17 und 21:19.

Mit dieser 3:5 Niederlage ging zurück nach Dieburg, wo am Folgetag das Heimspiel gegen den BLZ Mittelhessen anstand. Hier musste unbedingt gewonnen werden, um den Abstand zu dem Tabellenkeller zu Vergrößern.

Wie am Vortag ging die 1.Mannschaft des TV Dieburg Groß-Zimmern mit Steffen Berger und Thomas Kaltenmeier ins 1.Herrendoppel, das zu jeder Zeit den Gegner unter Kontrolle hatte und mit einem ungefährdetem 21:16 und 21:15 die Dieburger von Beginn an in Front brachte. Katja Steinhof und Natalia Kashevskaia zeigten eine deutlich bessere Leistung als am Vortag und holten mit einem 21:17 und 21:18 Sieg das 2:0 für die Dieburger Mannschaft. Die im zweiten Herrendoppel eingesetzten Dennis Ostner und Holger Ostmann unterlagen erwartungsgemäß den Gegner mit 9:21 und 10:21, konnten allerdings das ein oder andere Mal gelungene Ballwechsel zeigen.

Nun ging es mit einem 2:1 nach den Doppeln in die restlichen Spiele. Nachdem das Mixed wiederum um Spitzenspieler Timo Hechler sowie Natalia Kashevskaia – mit 21:18 und 21:16 Sieg das 3:1 für die Heimmannschaft besorgte und Thomas Kaltenmeier das 3.Herreneinzel routiniert gewinnen konnte (21:17; 21:14) schien alles nach Plan zu verlaufen und der Sieg nur noch Formsache zu sein. Jedoch verlor Katja Steinhof überraschend das Dameneinzel in 2 Sätzen (18:21; 19:21), sodass es nun an Steffen Berger und Timo Hechler lag, den entscheidenden 5. Punkt zu holen. Und es sollte eine Zitterpartie werden. Steffen Berger verlor ohne jegliche Chance den ersten Satz (13:21), kam allerdings in Satz 2 etwas besser ins Spiel und konnte sich denkbar knapp mit einem 21:19 in den Entscheidungssatz retten. Parallel dazu tat sich Timo Hechler im Spitzeneinzel schwer und konnte nicht an die super Leistung vom Vortag anknüpfen - auch er verlor Satz Nummer 1 (19:21) und kämpfte sich mit einem 21:17 in einen 3.Satz. Zu diesem Zeitpunkt lag Steffen wiederum hinten, kämpfte sich immer wieder zurück ins Spiel und holte unter großem Jubel – begünstigt durch mehrere erzwungene Fehler des Gegners – mit 21:19 den Siegpunkt. Somit gab es keinen Druck mehr für Timo, der nun hätte befreiter aufspielen können. Doch anders als erwartet konnte Timo Hechler sich nicht entscheidend vom Gegner absetzen, der dem Druck standhielt, und das bessere Ende für sich hatte (19:21).

Am Ende hieß es 5:3 für den TV Dieburg Groß-Zimmern – Ziel mit einer klasse Mannschaftsleistung und super Ersatzspielern erreicht.

Nach diesem Spieltags-Wochenende rangiert die 1.Mannschaft des TV Dieburg Groß-Zimmern wieder auf Rang 4 – punktgleich mit dem Tabellendritten. In den nächsten Heimspielen kann daher bereits der sichere Klassenerhalt festgemacht werden, weshalb die Mannschaft wiederum auf zahlreiche Unterstützung setzt. Am Samstag, den 22.02.2020 geht es gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer GutsMuths Jena 2, bevor am Sonntag der Tabellenletzte aus Gera zu Gast ist. Beide Spiele finden in der Mehrzweckhalle in Groß-Zimmern statt.

Wir bedanken uns herzlich für die uns entgegengebrachte Unterstützung!