Liebe Gemeinde,

willkommen in der besinnlichen Adventszeit.

Am vergangenen Samstag trugen wir ein Spiel gegen Auerbach aus. Motiviert, vollzählig mit zwei euphorischen Eintrachtfans landeten wir sanft in der Halle.

Wenn die Eintracht am selbigen Tag spielt, ist es nicht immer einfach die Konzentration auf das Hier und Jetzt und das Federballspiel zu lenken. Bei manchen führt diese besinnliche Zeit zu Hoffnungen und Luftschlössern bei der Fußballbundesliga. Nun, bei manchen brennt die erste Kerze eben schon vor dem 1. Advent...

Außer dem Damendoppel versagten die Herrendoppel leider gänzlich. Die Herren gaben sich zu sehr in Geberlaune, auch einen 3. Satz verschenkte man und sah sich im roten Mantel mit roter Zipfelmütze. Die Damen dagegen spielten zügig und erfolgreich durch das Doppel. Auch Katjas Einzel verlief erfolgreich ohne Geschenke von ihrer Seite. Unser Mixed nahm die Fehler der Gegner dankend entgegen und gewann in 3 Sätzen. Dann kamen die Herreneinzel. Leider konnte Jürgen im 1. Herreneinzel den 3. Satz nicht gewinnen und Michael A. tat sich schwer mit seinem Gegner, der Linkshänder war. Hier ging kein Stern für uns auf. Nur Marcel zündete für uns die 4. Adventskerze an, gewann sein Einzel.

Beim Essen waren wir mit 4:4 zufrieden, wie immer befand man die eigene Leistung nun in einem sanften Licht und freute sich über jedes gewonnene Spiel😉

Wir überwintern auf dem 2. Tabellenplatz und das nächste Spiel ist dann im Januar zur Rückrunde.

Eure Vanessa

Wir bedanken uns herzlich für die uns entgegengebrachte Unterstützung!