Zwei Wochen nach dem erfolgreichen Saisonstart kam es direkt zum Spitzenspiel gegen SG Griesheim/Messel. Leider verlor man 3:5, unter anderem, da unsere Nummer 1 Tim Hiemenz ausfiel. Stattdessen spielten, neben den Stammspielern Tim Tottewitz, Niko Rodenberg und Christian Gladitz, Jannik Kraus und Julius Ostmann. Hier nochmal ein Dankeschön an die Beiden. Los ging es mit den Doppeln. Im ersten Herrendoppel hatten Tim Tottewitz und Niko Rodenberg ihren Gegnern wenig entgegenzusetzen.

Dass man dann einstellig verlor lag aber auch an vielen Fehlern auf eigener Seite (8:21, 9:21). Im Damendoppel holten Alicia Bernard und Loredana Firinu den ersten Punkt für uns (22:20, 21:16). Im zweiten Herrendoppel schaffte es das spontan geformte Doppel Jannik Kraus und Julius Ostmann den ersten Satz fast zu gewinnen. Doch am Ende mussten sie sich mit (19:21, 10:21) geschlagen geben.

Tim Tottewitz zeigte im Spitzeneinzel, dass er sich nach seiner langen Verletzungspause endgültig erholt hat und verlor nach einem starken Spiel nur mit (17:21, 18:21). Christian Gladitz hatte hingegen im zweiten Einzel wenig Chancen und verlor erwartungsgemäß mit (8:21, 11:21).Lediglich Niko Rodenberg erfüllte im dritten Herreneinzel seine Pflichtaufgabe und holte den zweiten Punkt (21:11, 21:12).

Nun kam es auf die letzten beiden Spiele an. Im Dameneinzel bewies Loredana, dass sie auch gegen deutlich ältere Gegnerinnen mithalten kann (10:21, 19:21).Da dieses Spiel aber dem Gegner den fünften Punkt einbrachte, war das Mixed, das Christian Gladitz und Alicia Bernard deutlich mit 21:6 und 21:8 gewannen Ergebniskosmetik. Das Ziel Meisterschaft ist nun erheblich schwieriger geworden.

Wir bedanken uns herzlich für die uns entgegengebrachte Unterstützung!